Nachhaltigkeit

Die VGH Stiftung fühlt sich in ihrem Handeln den Grundsätzen guter Stiftungspraxis des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen verpflichtet – hierzu gehört auch die in Grundsatz 6 festgelegte Position zu Fragen der Nachhaltigkeit im Stiftungshandeln.

Für die VGH Stiftung bedeutet dies, die eigene Arbeit zu reflektieren und Maßnahmen zu ergreifen, die einerseits die uneingeschränkte Umsetzung der Stiftungsziele erlauben und andererseits nachhaltiges Handeln ermöglichen.

Die Schritte, die stufenweise eingeführt werden, reichen dabei von Veränderungen innerbetrieblicher Abläufe über die Beachtung nachhaltiger Kriterien bei der Bewilligung von Förderprojekten bis hin zur Prüfung eigener Formate auf ihre Vereinbarkeit mit einer nachhaltigen Zielsetzung.

Kooperation 2022

Die Büchereizentrale Niedersachsen fördert in den Jahren 2022/23 verstärkt die Arbeit der Öffentlichen Bibliotheken in den Bereichen Umweltbildung und Nachhaltigkeit durch die Kampagne "Bildung - Nachhaltigkeit - Bibliothek (BiNaBi)".

Im Rahmen dieser Kampagne kooperiert sie u.a. mit dem NABU Niedersachsen und dessen Jugendverband, der NAJU Niedersachsen, die den JULIUS-CLUB 2022 unterstützt.

Die Kampagne setzt die Nachhaltigkeitsstrategie der Niedersächsischen Landesregierung um, die sich systematisch an der Agenda 2030 der UN-Vollversammlung orientiert. 

JULIUS zum Mitnehmen:

Bildnachweis: JULIUS-Figur und Logo: Jan Paschetag, © VGH Stiftung